Weitere Leistungen

Klassische Massagetherapie

Klassische Massagetherapie (KMT)

Die klassische Massagetherapie ist eine Mechanotherapie, bei der durch Handgriffe auf der Haut das Gleichgewicht im menschlichen Körper wiederhergestellt wird. Man wendet bei der klassischen Massagetherapie Streichungen, Walkungen, Knetungen, Friktionen, Reibe-, Klopf- und Schüttelgriffe an.

Die angestrebten Wirkungen einer klassischen Massagetherapie: 

  • körperliche Entspannung, Auflösung muskulärer Verspannungen 

  • Linderung von körperlichen Beschwerden wie beispielsweise Spannungskopfschmerzen 

  • Körperliche Erholung und Regeneration 

  • Auflösung von Blockaden 

  • Belebung der körperlichen, geistigen und seelischen Fähigkeiten 

  • Aktivierung des Energieflusses im Körper 

  • Durchblutungsverbesserung der Haut 

  • Ganzheitliche Heilung wird in die Wege geleitet

 

Bindegewebsmassage, Colonmassage und Fußreflexzonenmassage sind zusätzliche Massageformen, die in unserer Praxis professionell durchgeführt werden.

 

PNF-Konzept

Das PNF-Konzept (Propriozeptive Neuromuskuläre Fazilitation) wurde in den 1940er Jahren von Dr. Kabat und der Physiotherapeutin Margaret Knott entwickelt. Der PNF-Methode liegt eine Behandlungsphilosophie zugrunde, deren Ausgangspunkt darauf beruht, dass jeder Mensch über latente motorische Möglichkeiten verfügt, die durch geeignete Fazilitation stimuliert und aktiviert werden können.

Die Fazilitation bildet die Basis des PNF-Konzepts. Fazilitation bedeutet wörtlich etwas "einfacher machen", so z.B. dem Patienten eine Bewegung erleichtern.

Behandlung der PNF-Methode:

  • Verbesserung der motorischen Kontrolle und Stärkung der Muskulatur

  • Normalisierung des Muskeltonus

  • Verbesserung der Bewegungsmöglichkeiten

  • Verbesserung der Stabilität, Ausdauer, Koordination

 

PNF kann helfen bei:

  • der Zeit nach einem Schlaganfall

  • Multipler Sklerose

  • Morbus Parkinson

  • Morbus Bechterev

  • Chirurgischen Patienten, z.B. mit Kniegelenkendoprothese (Knie-TEP) oder mit Hüftgelenkendoprothese (Hüft-TEP)

PNF
 
Naturmoorpackung

Naturmoorpackung

Die Verwendung des Naturmoors ist eines der ältesten Heilmittel. Dabei werden nicht nur entzündungshemmende Stoffe im Körper freigesetzt, sondern auch die im Moor enthaltenen Mineralien, Spurenelemente und Vitamine an die Haut abgegeben.

Durch die Zufuhr der Wärme kann nicht nur eine Reaktion der Haut erzielt, sondern auch Einfluss auf das tief gelegene Gewebe genommen werden. Die Mehrdurchblutung sorgt für eine Anregung des Stoffwechsels. Dadurch wird das betroffene Gewebe mit einem erhöhten Sauerstoff- und Nährstoffgehalt versorgt. Es entsteht eine Schmerzlinderung sowie die Regeneration von Muskeln, Bändern und Gelenken.

Anwendungsbereiche:

  • Arthrose

  • Myalgie (schmerzende Muskulatur)

  • Myogelosen (verhärtete Muskulatur)

  • Verspannungen

  • Muskelverkürzungen

  • Chronisch schmerzhafte Prozesse

  • Chronisch entzündliche Prozesse

  • Lumbago

  • Weichteilrheuma

 

Kinesio-Taping

Die Basis vom Medical Taping Concept wurde in den siebziger Jahren in Japan gelegt. Hier wurden damals die Tapemethoden entwickelt, ausgehend von dem Gedanken, dass Bewegung und Muskelaktivität wichtig sind, um die Gesundheit zu erhalten oder wiederherzustellen.

 

Anwendungsgebiete: 

  • Reduzierung von Schmerzen und Schwellungen 

  • während der Rehabilitationsphase früherer Einstieg in das Training 

  • in der Prävention von Sportveletzungen verringern Verbände das Verletzungsrisiko

 

Behandelbare Krankheitsbilder: 

  • HWS-LWS-Syndrom

  • Kopfschmerzen

  • Karpaltunnelsyndrom 

  • Tennisarm 

  • Skoliosen

Shoulder treatment with kinesio tape
 
Elektrotherapie

Elektrotherapie

Die Elektrotherapie ist ein Teil der Physiotherapie, bei der niederfrequente Stromformen zur Schmerzlinderung eingesetzt werden. Hauptsächliche Anwendungsgebiete sind alle akuten und chronischen Schmerzzustände bei chronisch degenerativen Erkrankungen des Bewegungsapparates und chronischen Entzündungsprozessen.

Elektrotherapie kann helfen bei: 

  • Muskelschwäche

  • Fußheberschwäche

  • Bandscheibenvorfall

  • Tennisarm

  • Arthrosen 

  • Förderung der Durchblutung und des Stoffwechsels